Immobilien-Portale

Ergänzend zu den gängigen Immobilienportalen wie  Immobilienscout24 oder Immowelt finden Sie nachfolgend die Immobiliensuchmaschine Nestoria, das die Immobilien aus verschiedenen Portalen anzeigt, u.a. sind dort die Angebote der beiden oben genannten Portale - aber auch die aus etlichen kleineren Portalen zu finden. D.h. Sie müssen nicht in allen Portalen extra suchen. Klicken Sie einfach auf den folgende Button und Sie kommen direkt zu Nestoria...

Ein weiteres großes Immobilienportal ist  Immonet, das finden Sie wenn Sie auf den folgenden Link klicken:

Außerdem finden Sie weiter unten einige Links zu Immobilienportalen, die vorwiegend oder ausschließlich Immobilien anbieten ohne Maklerprovision.

Bekanntlich "frisst" ja die Maklercourtage immer große Teile des Eigenkapitals auf. Das hat folgende  fatale Konsequenzen:

  • Dafür muss entweder mehr Kredit in Anspruch genommen werden. Meistens kann man sich auch nur eine billigere Immobilie leisten, weil sonst die monatliche Belastung zu hoch wird.
  • Falls noch Reserven in Form von freier Liquidität vorhanden sind müssen diese oftmals aufgegeben werden - oft auch Renten- oder sonstige Sparverträge, die eigentlich für die Altersvorsorge gedacht waren.
  • Meist erhöht sich der Beleihungsauslauf (Verhältnis des Kreditanteils zum Kaufpreis), wenn diese Kosten nicht durch andere Mittel aufgefangen werden konnten. Dadurch erhöht sich meist der Zinssatz für die ganze Finanzierung, außerdem verlängert sich zwangsläufig die Kreditlaufzeit, wenn die monatliche Rat nicht nach oben angepasst werden kann.
  • Die Folgen daraus sind - die Maklercourtage verteuert die Finanzierung ganz enorm und/oder kostet zusätzliche Liquidität - egal wie man es dreht, entweder zahlt man mehr Zinsen und Tilgung oder man muss neben der Liquidität auf künftig mögliche Renditen verzichten.
  • Am Ende kostet es jedenfalls mehr, als "nur" die reine Maklercourtage - in der Regel zahlt man diese Courtage zweifach, dreifach oder noch mehr (kommt darauf an, mit welchen zu zahlenden Zinsen oder entgangenen Renditen man rechnet). 

Somit ist es schon fast ein kleiner Sechser im Lotto, wenn Sie eine geeignete Immobilie finden, wo keine (oder nur eine geringe) Maklercourtage vom Käufer zu zahlen ist. 

 

Übrigens gibt es auch Angebote ohne Maklercourtage nicht nur beim Privatverkauf. Einige Makler bieten ebenfalls für den Käufer Courtage freie Immobilien an - in diesen Fällen wird der Makler vom Bauträger bzw. vom Verkäufer direkt bezahlt. Aus Käufersicht und hinsichtlich der Finanzierung sind diese Angebote auf jeden Fall fairer und auch meist günstiger zu finanzieren, da bei diesen Angeboten keine Courtage sichtbar ist, die zusätzlich finanziert oder aus freier Liquidität bezahlt werden muss.

In diesen Fällen ist jedoch darauf zu achten, dass dann der Gesamtpreis nicht zu hoch ist, denn sonst spielen die Banken wieder nicht mit. Übersteigt der Kaufpreis den akzeptierten Beleihungswert der Banken, dann hat man wieder das gleich Finanzierungsproblem, als müsste man die Maklercourtage selbst bezahlen. Am Ende bezahlt man die Maklercourtage ja doch mit... 

 

Vielleicht haben Sie auf den folgenden Portalen Glück und finden die richtige Immobilie zum passenden Preis - ohne Maklercourtage (einfach anklicken): 

 

Nachfolgend finden Sie noch einige weniger bekannte Immobilienportale - zwar sind dort auch viele Angebote mit Courtage zu finden - aber auch ohne Courtage - vielleicht haben Sie ja dort Glück. Ich wünsche jedenfalls viel Erfolg!

 

Aber Vorsicht ist auch bei Privatverkäufern geboten. Da gibt es auch die eine oder andere Hürde oder Unzulänglichkeit, die es zu beachten gibt - nachfolgend einige kleine Beispiele:

  • Oftmals hapert es an der Bereitstellung der kompletten Unterlagen für die Finanzierung (Da kann ich Ihnen ggf. behilflich sein)
  • Manchmal ist der Preis überzogen (auch da kann ich Ihnen eine zuverlässige Orientierung geben - z.B. wie die Banken die Immobilie bewerten und durch Verbindung mit einer Datenbank für Immobilienpreise zum gegen checken)
  • Manchmal sind die Verkäufer nicht zuverlässig - versprechen z.B. dass Sie die Immobilie kaufen können, haben aber dann doch einen anderen Käufer (z.B. weil der etwas mehr geboten hat) - das kann Ihnen bei einem Verkauf über einen (schlechten) Makler aber auch passieren.
  • Auf alle Fälle sollte ausgelotet werden (vor allem wenn es mehrere Eigentümer gibt), ob der Verkauf der Immobilie auch 100%`tig gewollt ist bzw. von allen Verkäufern akzeptiert wird (genauso wie der verhandelte Verkaufspreis.

Sie merken also, ganz einfach ist der Kauf einer Immobilie auch nicht - egal ob mit oder ohne Makler. Auf jeden Fall kann ich Ihnen dabei gern zur Seite stehen - am besten Sie melden sich schon vor den Verkaufsverhandlungen bei mir. Gern verrate ich Ihnen einige Möglichkeiten, wie Sie es anstellen müssen, dass Sie bei einer Immobilie, die Sie gern kaufen würden, überhaupt zum Zuge kommen oder wie Sie zumindest Ihre Chancen für einen Zuschlag verbessern können. 

In diesem Sinne freue ich mich auf Ihre Anfrage...  

Nutzen Sie die Gelegenheit, um in meinem Internetkalender hier einen Termin zu buchen entweder für ein

  • Telefonat
  • eine unverbindliche Onlineberatung
  • ein persönliches Gespräch bei mir im Beratungsbüro (Mo. - Do. zwischen 10.00 Uhr und 19.00 Uhr, Freitag zwischen 10.00 Uhr und 17.00 Uhr) oder
  • ein persönliches Gespräch bei Ihnen zu Hause (auch in den Abendstunden) 

Der Termin ist selbstverständlich kostenlos.

Klicken Sie dazu einfach auf den nachfolgenden Button!