Zinsen gehen nochmal runter

Es gibt weiter gute Nachrichten für Leute, die gerade jetzt eine Finanzierung benötigen. Der EZB-Chef Mario Draghi hat in der letzten Woche deutlich gemacht, dass die EZB gewillt und dazu in der Lage ist alles zu tun, um die Konjunktur in den Euro-Ländern weiter zu unterstutzen. Wie das genau aussehen wird ließ er zwar (noch) offen, aber viele gehen davon aus...

dass es eine Erweiterung des Anleihe-Kaufprogramms geben wird. Damit verbunden ist, dass die Banken keine Schwierigkeiten haben werden an billiges Geld zu kommen. Das soll der Wirtschaft helfen, hilft aber noch mehr diejenigen, die jetzt eine Immobilie finanzieren möchten.

Im Grunde genommen ist es eine Umverteilung in nie gekanntem Ausmaß. Diejenigen, die Geld auf die hohen Kante legen haben kaum noch eine Rendite - mittel- und langfristig kommt es zur schleichenden Vernichtung von Vermögen - praktisch eine enteignung. Andererseits freuen sich Kreditnehmer, Unternehmen und der Staat, die durch die künstlichen und nicht marktgerechten Maßnahmen begünstigt werden. Welche Auswirkungen das mal in der Zukunft haben wird, das ist ein ganz anderes Blatt - daran wollen wir momentan gar nicht denken...

Bis auf Weiteres also beste Finanzierungsbedingungen und für die, die Immobilieneigentum anpacken wollen eine gute Zeit zu handeln - gäbe es da nicht vielerorts einen Engpass beim Angebot passender Immobilien...

Ob die Zinsen noch einmal die Tiefstwerte von Anfang April 2015 erreichen werden, bleibt abzuwarten - aber weit weg davon ist man nicht mehr. Insofern ist es also auch für diejenigen, die in absehbarer Zeit (1 bis 3 Jahre) eine Anschlussfinanzierung benötigen ein guter Grund, sich auch damit auseinander zu setzen. Bei Bedarf - einfach bei mir melden...


Kommentar schreiben

Kommentare: 0