Sommer-Angebote der Banken

Bedingt durch die Urlaubszeit gibt es im Sommer meist einige besonders gute Angebote, um den Umsatzrückgang etwas zu kompensieren. Nachfolgend eine kleine Auswahl der Sonderangebote +  einige Hinweise zu den KfW-Krediten... 

  • Eine Bank z.B. lockt für Anschlussfinanzierungen vor allem Leute an, die bisher wo anders ihre Finanzierung hatte, Sie bietet diesen einen Extra-Zinsrabatt von 0,2% an. Wer aber z.B. schon bei dieser Bank ist, bekommt diesen Rabatt nicht.
  • Etliche Banken bieten einen Sommer-Rabatt zu Ihrem jetzigen Konditionen von 0,1% an, um in den Ranglisten etwas besser dazustehen.
  • Das Gegenteil ist aber auch möglich - eine Bank, die in der letzten Zeit recht weit vorn bei den Konditionen stand hat jetzt so viele Anfragen bekommen, dass die Bearbeitungszeit schon mehr als 4 Wochen dauert. Also hat man jetzt kurzerhand die Konditionen um 0,3% erhöht, damit man Zeit gewinnt, um die vorliegenden Anfragen erst einmal abzuarbeiten.
  • Mehrere Anbieter berechnen momentan für eine Anschlussfinanzierung innerhalb von 12 Monaten keinen Zinsaufschlag.

Noch einige Hinweise zu den Programmen KfW 124 (Förderung von Wohneigentum)  und KfW 153 (energieeffizient Bauen):

Im KfW-Programm 124, das jeder bekommen kann, der eine eigengenutzte Immobilie baut oder kauft, werden die Bedingungen ab dem 22.07.2016 geändert. Ab da sind nur noch Laufzeiten zwischen 10 und 25 Jahren möglich - vorher konnte man Laufzeiten bis 35 Jahre vereinbaren. Damit steigt natürlich der Tilgungsanteil, d.h. die monatlichen Raten sind meist größer als bisher. Die Höchstsumme bleibt bei 50.000 € pro Finanzierung, tilgungsfreie Jahre sind zwischen 1 und 3 Jahren zu vereinbaren - als Zinsfestschreibung können weiterhin 5 oder 10 Jahre gewählt werden. Das bedeutet, spätestens nach 10 Jahren muss eine Anschlussfinanzierung  her. Sind dann die Zinsen gerade hoch, hat man Pech. Deswegen muss man leider immer überlegen, ob dieses Programm überhaupt Sinn macht und in ein langfristiges und sicheres Finanzierungskonzept passt. Außerdem kommt oftmals der Zinsvorteil nur noch bei hohen Beleihungsausläufen zum Tragen, so dass auch aus diesem Grund häufig auf diesen Kredit verzichtet wird.

 

Beim KfW- Programm 153 hingegen kann jetzt auch eine Zinsbindung von 20 Jahren vereinbart werden, was bei dem günstigen Zinssatz auch Sinn macht und damit gut in ein sicheres Finanzierungskonzept eingebaut werden kann. Die Höchstkreditsumme beträgt hier 100.000 €. Zudem müssen Teile des Kredites auch nicht zurückgezahlt werden - z.B. beim KfW55-Haus sind das maximal 5% oder 5.000 €. Allerdings ist der Aufwand, um solch ein energieeffizientes Haus zu bauen sehr hoch - der finanzielle Aufwand ist jedenfalls immer noch höher als man mit dem günstigen Zinssatz und dem Tilgungszuschuss wieder einsparen kann - insofern muss es jeder selbst entscheiden, inwieweit er sich darauf einlässt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0